Start your business
with us!

Was ist überhaupt ein illegales Schneeballsystem oder auch Ponzi System genannt?

Oft wird mir gesagt über Network Marketing das wäre ja ein Schneeballsystem das wäre illegal und verboten. Dann habe ich überlegt was ist überhaupt ein illegales Schneeballsystem?
Man hört immer wieder, Schneeballsysteme sind Illegal. Aber nur wenige wissen eigentlich was ein illegales Schneeballsystem ist.
Oft werden sie auch Ponzi Systeme genannt Ponzi Schema oder auch einfach Betrugssystem.

Eine Legende was illegale Schneeballsysteme sind, war wohl Charles Ponzi. Er war nicht der Erste. Aber er hatte die Ehre, dass es nach ihm benannt wurde.

Etwas aus dem Leben von Charles Ponzi, er ist im Jahr 1882 geboren in Parma (Italien). Er wanderte 1903 nach Amerika aus mit 2,50 $ in den Taschen. Er arbeitet in einem Restaurant und wurde später entlassen, weil er einen betrogen hatte.
1907 zog er nach Montreal und arbeitete in einer Bank, wo er seinen Chef beobachtete, wo Wucherzinsen bei den Neubürger verlangte und dies von anderen Konten nahm. Danach haute er nach Mexiko ab.
Für dies ging er ins Gefängnis für 3 Jahre, weil er sich einen Scheck ausstellte im Namen seines alten Chefs.

Nach Menschenschmuggel saß Charles Ponzi auch wieder im Gefängnis. Dort wurde er sogar Assistent des Gefängniswärters und musste dort Briefe aus dem Italienischen übersetzen, von einem Gangster Ignazio Lupo. Charles W Morsen schluckte Seifenspäne und erkrankte und konnte vortäuschen das er sterben musste. Dafür wurde er früher entlassen, das wurde ein großes Vorbild für Charles Ponzi.

Ponzis Trick, bzw. Betrug oder auch seltsame Geldvermehrung genannt.

Ponzi begann mit dem Verkauf mit Branchenbüchern, als er eines Tages von einer Firma aus Spanien einen Brief bekam mit einem internationalen Antwortschein. (Damals war der Antwortwortschein noch an die Währung gekoppelt (ist schon etwas her also auch vor meiner Zeit.)) als aber zum Beginn des 20. Jahrhunderts die europäischen Währungen an Wert verlieren (Damals gab es den Euro noch nicht). Konnte man einen Schein für einen Bruchteil des in den USA üblichen Preises kaufen? In Spanien kostete er damals ca. 1 US-Cent in den USA kostete er ca. 6 US-Cent also warb er in Spanien Leute an. Das Problem war nur die langen Postlaufzeiten und dazu die Bürokratie. Dies verhindert ein profitables Geschäft.

Neuer Start neues Glück

Er gründete in Boston eine Firma namens Exchange Company und er versprach 50 % Rendite in 45 Tagen oder 100 % in 90 Tagen. Alleine dies wäre ein Anhaltspunkt für ein illegales Schneeballsystem. Weil das Geschäft so super lief, haben die vertrauensseligen Kunden ihr Geld wieder reinvestiert. Viele Menschen verpfändeten ihr Haus und andere Habseligkeiten um einfach und schnell reich zu werden.
Ponzi vergrößerte somit sein Geld von wenigen Tausend Dollar auf Millionen. Aber als ein Möbelhändler bei Ponzi erfolglos Geld einforderte, wurden die Medien auf ihn aufmerksam und viele seiner Kunden verlangten ihr Geld zurück und Charles Ponzi zahlte an die Förderer aber die anderen Kunden waren beunruhigt.

Das Böse an der Geschichte.

Als das liebe Finanzamt kam, fand es nur noch wenige Antwortscheine. Er müsste für das Geld eigentlich 160 Millionen derartige Scheine haben, aber er hatte nur 27.000 im Umlauf.  Als dies in die Presse kam, erkannten die restlichen Anleger den Betrug und verlangten ihr Geld zurück. Insgesamt wurden ihm 15 Millionen Dollar anvertraut von 40.00 Kunden aber im Büro waren nur noch 1,5 Millionen Dollar.
Ponzi wurde zu fünf und zusätzlich zwischen sieben und neun Jahren Gefängnis verurteilt. Nach mehreren Gerichtsverhandlungen. Da er kein Geld hatte, war er sein eigener Anwalt.

Nach der Haftentlassung ging er nach Florida wo er in den Grundstückshandel einstieg. Dort kaufte er unter dem Namen Charles Borelli Land zu sehr günstig Preis zum Teil sogar unter Wasser und andere Teile waren sehr sumpfig und versprach eine wundersame Geldvermehrung. Wo dies aufgeflogen war, ging er wieder im Gefängnis, wo er durch eine Kaution freigelassen wurde. Aber als er aus der Haft 1934 entlassen wurde er sofort nach Italien abgeschoben und wurde dort sogar als Held gefeiert.

Schließlich arbeitete er in Rom als Übersetzer. Wo er später in Rio de Janeiro als Leiter der brasilianischen Filiale der staatlichen italienischen Fluggesellschaft Ala Littoria arbeitete. Als er entdeckte, dass der  Mitarbeiter Devisen schmuggelte, verlangte Ponzi eine Gewinnbeteiligung. Dies wurde natürlich von den Devisen Schmugglern verweigert.
Nachdem er entlassen wurde aus der Airline da der Zweite Weltkrieg die Fluggesellschaft ruiniert war, versuchte er es mit verschiedenen Jobs, nach dem er auch noch als Hotelmanager scheiterte er von Arbeitslosenunterstützung und etwas Englischunterricht. Ponzi starb 1949 in der Armenabteilung eines Spitals in Rio de Janeiro nach einem Hirnschlag. Ein Mann übernahm Ponzis Bestattung aus einer Alterspension.

Also was hat Charles Ponzi gemacht.

Charles Ponzi hat Einnahmen von den Kunden genommen diese teils ausbezahlt an seine Altkunden. Wer zu spät kommt, hat ein Problem das kein Geld mehr da ist. Teils wurde auch dies umgesetzt, was er gesagt hatte. Leider hat das nichts geändert das er früher oder später pleite war da nicht genug Anleger gekommen sind. Somit ist dieses Ponzi System zusammengebrochen.
 

Illigales Schneeballsystem

Illegales Schneeballsystem

Fall GFE-Group

In Deutschland gab oder gibt es natürlich auch ein illegales Schneeballsystem das war die Firma GFE-Group.
Die GFE-Group wurde 2010 gegründet und verkaufte Blockheizkraftwerke mit einer sehr hohen Energieeffizienz von ca. 90 %. Dies wurde behauptet und wurden mit einem Wasser Rapsöl Gemisch betrieben. Diese bezahlten ihre Anleger auch eine sehr hohe Rendite 2,5 % im Monat. Bzw. 30 % im Jahr. Es wurden aber nur wenige Container geliefert und installiert.
Wegen verdachtes auf gewerbemäßigen Betrugs, da die Blockheizkraftwerke einen Wirkungsgrad von gerade mal 33 % hatten und im Dauerbetrieb nicht gerade robust waren, wurde ein Verfahren im Jahre 2011 eingeleitet. Es waren 1417 Anleger und nahmen ca. 62 Millionen Euro ein. Die ersten Anleger wurden natürlich wieder ausbezahlt.

Es wurden gegen 17 Mitarbeiter ermittelt, 14 wurden angeklagt 11 Mitarbeiter verhaftet wegen Erwerbs und bandenmäßigen Betrugs. Am härtesten traf es den Geschäftsführer mit 9 Jahren Haft. Die Hauptschuldigen sind mit mehreren Jahren Haftstrafe bestraft. Mit anderen Worten ein Ponzi System.

 

Fall Bernard L.Madoff, der König der illegalen Schneeballsysteme.

Der wohl größte fall, wo mir bekannt ist wohl Bernhard L. Madoff sein. Er hat wohl in der Neuzeit einer, der größten je aufgeflogen Schneeballsystem unterhalten, was es gab.
Geboren in Brooklyn am 29. April 1938 schaden war mindestens 65 Milliarden Dollar das sind ca. 51 Milliarden Euro P.S 1 Milliarde hat 9 Nullen. Anzahl der geschädigten ca. 4800 Personen in den USA. Es war der erste globale Betrug. Es wurde am Schluss weltweit mit ca. 3 Millionen geschädigt, die ein Anwalt später feststellte sie waren direkt oder indirekt dabei. 300 Anwaltskanzleien und 45.000 Anwälte waren mit dem Fall beschäftigt.
Bernard L. Madoff wurde am Schluss 150 Jahren Gefängnis verurteilt. Übrigens, das ist kein Vertipper. Deshalb lohnen sich illegale Schneeballsysteme nicht in Amerika.

Etwas zur Geschichte von Bernard L. Madoff

Die Eheleute Bernard L. Madoff waren sehr bekannt und  spendeten viel Geld für wohltätige Zwecke. Viel für kulturelle Einrichtungen, sie waren beide Mitglieder in Stiftungen, Theater und Colleges. Deswegen entschieden viele Stiftungen Madoff Geld anzuvertrauen, um es zu verwalten, diesen ist am Schluss ein sehr hoher finanzieller Schaden entstanden.
1960 gründete er eine Investmentfirma mit dem Namen Investment Securitys mit 5000 Dollar, die er aus Ferienjobs hatte. Die Firma hatte nach 10 Jahren schon sehr viele Kunden auf die er in County Clubs und hoher Gesellschaft kennenlernte.

Aber schon 1963 wurde die Zulassung als Broker infrage gestellt. 1964 verzichtete die SEC auf weitere Maßnahmen wegen unklaren Vermögensverhältnisse, doch seine Mutter die Miteigentümer, Sylvia Madoff musste auf ihre Tätigkeit verzichten.

1970 stieg sein Bruder Peter B Madoff in sein Geschäft ein. Die Brüder leiteten gemeinsam Cohmad Securitys, er stellt schon 1996 den Handel mit Aktien ein. Aber im Jahr 2008 wurde Madoff vom FBI verhaftet. Es waren noch 70 Millionen Dollar da. Madoff wurde vorgeworfen, er habe versprochene Gewinne aus immer neuen Kundenanlagen ausbezahlt. Also mal wieder ein Ponzi System.
Also mal wieder ein Ponzi System. Als ein Kunde seine mehreren Milliarden Einlagen zurückforderte, brach das System zusammen.

Kleines Schlusswort

Natürlich gibt natürlich noch vielmehr illegale Schneeballsystem oder Ponzi Systeme, die es auf dem Markt gibt. Darüber könnte ich übrigens mehrere Bücher schreiben. Ich vermute Nichtmal 5 % die wo schreien was ein illegales Schneeballsystem ist wissen überhaupt was es ist.

 

Legale Schneeballsysteme, ich nenne es einfach, Network Marketing gibt es hier etwas darüber.